Colilert


   

Mithilfe des Coliert-Tests werden sowohl Gesamtcoliforme als auch Escherichia coli erkannt und gezählt. Die Ergebnisse liegen innerhalb von 24 Stunden vor.

Kontaktieren Sie uns


Überblick

Bewährte Technologie
  • Für die Anwendung in den USA genehmigt und in mehr als 20 Ländern auf der ganzen Welt genehmigt oder akzeptiert. 
  • Jährlich werden auf der ganzen Welt Millionen von Tests durchgeführt.

Einfache Handhabung
  • Benutzerfreundliche Bedienung ohne umfassende Schulung.
  • Keine Vorbereitung der Medien dank der Verpackung in Einheitsdosierung.
  • Keine Testwiederholung wegen verstopfter Filter oder heterotropher Interferenz.
  • Qualitätskontrolle innerhalb von nur 15 Minuten.

Schnelle Ergebnisse
  • Weniger als 1 Minute Handhabungszeit.
  • Coliforme und E. coli werden innerhalb von höchstens 24 Stunden gleichzeitig erkannt.
  • Keine Bestätigung erforderlich.
  • Keine Reinigung von Laborgläsern oder Kolonienzählung erforderlich.
     
Präzise Messungen
  • Erkennt speziell E. coli. Damit werden öffentliche Bekanntgaben bei Nicht-Zielorganismen überflüssig.
  • Suppression von bis zu 2 Million Heterotrophen pro 100 ml.
  • Keine subjektiven Interpretationen wie bei herkömmlichen Methoden.
  • Nachweis von Coliformen oder E. coli in einem einzelnen Probengefäß pro Probe.
     
Sparsame Methode
  • Keine Abend- oder Wochenendarbeit erforderlich.
  • Haltbarkeit bei Raumtemperatur bis zu 12 Monate.
Flexible Einsatzmöglichkeiten

Wissenschaft

Beim Colilert-Test kommt die patentierte Defined Substrate Technology (DST) zum Einsatz, mit der Gesamtcoliforme und E. coli. gleichzeitig erkannt werden. Zwei Nährstoffindikatoren, ONPG und MUG, sind die wichtigste Kohlenstoffquelle im Colilert-Test und können durch das Coliformenzym β-Galactosidase bzw. das E. coli-Enzym β-Glucuronidase metabolisiert werden.

Während die Coliforme im Colilert-Test wachsen, nutzen sie β-Galactosidase für die Umwandlung von ONPG. Damit ändert sich dessen Farbe von farblos in gelb. 

E. coli nutzt β-Glucuronidase für die Metabolisierung von MUG und verursacht die Fluoreszenz. Da die meisten Nicht-Coliforme diese Enzyme nicht besitzen, können sie nicht wachsen und nicht interagieren. Die wenigen Nicht-Coliforme, die diese Enzyme besitzen, werden selektiv durch die speziell formulierte Matrix des Colilert-Tests unterdrückt.

Dieser Ansatz unterscheidet sich von den herkömmlichen Medien, bei denen eine nährstoffreiche Umgebung bereitgestellt wird, die das Wachstum der beiden Zielorganismen und Nicht-Zielorganismen unterstützt. Wenn Nicht-Zielorganismen wachsen und Zielorganismen imitieren, treten falsch-positive Ergebnisse auf. Das Wachstum von Nicht-Zielorganismen kann auch Zielorganismen unterdrücken und in herkömmlichen Medien falsch-negative Ergebnisse erzeugen. Zur Unterdrückung von Nicht-Zielorganismen werden in herkömmlichen Medien häufig große Mengen an Salz, Reinigungsmitteln oder anderen selektiven Substanzen hinzugefügt, die Zielorganismen ungewollt unterdrücken und damit weitere falsch-negative Ergebnisse produzieren.

Ausschließlich IDEXX-Reagenzien sind für die Verwendung mit dem Quanti-Tray und dem Quanti-Tray/2000 geprüft und zugelassen.

Anleitung

 

Anleitung zur Verwendung des Colilert-Tests


Presence/Absence


Schritt 1

Der Probe ein Reagenz hinzufügen und 24 Stunden bei 35 °C ± 0,5 °C inkubieren.

Schritt 2

Das Ergebnis ablesen:

  • Farblos = Negativ
  • Gelb = Gesamtcoliforme
  • Gelb/fluoreszierend = E. coli

Quantifizierung


Schritt 1

Der Probe ein Reagenz hinzufügen.

 

Schritt 2

In die Quanti-Tray (Zählung von 1 bis 200) oder Quanti-Tray/2000-Platte (Zählung von 1 bis 2.419) geben.

 

Schritt 3

Mit dem Quanti-Tray Sealer versiegeln und im Inkubator 24 Stunden bei 35 °C ± 0,5 °C inkubieren (in anderen Ländern könnten die Temperaturanforderung je nach regulatorischen Bestimmungen unterschiedlich sein).

 

Schritt 4: Quanti-Tray

Quanti-Tray – Ergebnisse ablesen:

  • Gelbe Vertiefungen = Gesamtcoliforme
  • Gelb/fluoreszierende Vertiefungen = E. coli
  • Anzahl der positiven Wells feststellen und anhand der MPN-Tabelle konvertieren

Schritt 4: Quanti-Tray/2000

Quanti-Tray/2000 – Ergebnis ablesen:

  • Gelbe Vertiefungen = Gesamtcoliforme
  • Gelb/fluoreszierende Vertiefungen = E. coli
  • Anzahl der positiven Wells feststellen und anhand der MPN-Tabelle konvertieren

Häufig gestellte Fragen

 

Das Produkt sollte bei 2–30 °C lichtgeschützt gelagert werden.

Die Vergleichslösung für Colilert ist eine flüssige, farbige und fluoreszierende Farbreferenz. Sie soll die Unterscheidung eines minimal-positiven von einem negativen Testergebnis unterstützen.

Nach 24–28 Stunden wird eine gelbe oder fluoreszierende Färbung, die gleich oder intensiver ist als die Vergleichslösung, als positives Testergebnis gewertet.

Das pulverförmige Colilert-Reagenz sollte weiß bis cremefarben und zudem trocken und rieselfähig sein. Jegliche Bedenken zur Farbe oder Integrität des pulverförmigen Reagenz sollten an den technischen Kundendienst von IDEXX gemeldet werden.

Ja, wenn sie negativ sind. Wenn eine inokulierte Colilert-Probe versehentlich länger als 28 Stunden inkubiert wird, weist das Fehlen gelber Farbe auf ein negatives Testergebnis hin. Ist die Probe nach 28 Stunden gelb, ist der Test ungültig und muss wiederholt oder überprüft werden.

Ja, wenn sie positiv sind. Eine inokulierte Colilert-Probe, die vor Ablauf von 24 Stunden Coliform- und E. coli-positiv ist, ist ein gültiger positiver Test sowohl für Coliforme als auch für E. coli. Ist die Probe vor Ablauf von 24 Stunden nur für Coliforme positiv, ist die Probe ein gültiges positives Testergebnis für Coliforme. Die Probe sollte jedoch über einen längeren Zeitraum (bis zu 24 Stunden, jedoch insgesamt nicht länger als 28 Stunden) inkubiert werden, um zu erkennen, ob E. coli-Bakterien vorliegen.

Das Reagenzien-System wurde so konzipiert, dass die nicht-coliformen ONPG- und MUG-positiven Bakterien mindestens 28 Stunden lang unterdrückt werden. Dauert die Inkubation länger als 28 Stunden, könnten diese Bakterien dem Unterdrückungssystem des Colilert-Tests widerstehen und mit ONPG und MUG reagieren. Dauert die Inkubation länger als 28 Stunden, sind nur negative Ergebnisse gültig. Positive Ergebnisse müssen mit klassischen Methoden bestätigt werden.

Sie können de Colilert-Testergebnisse mit dem Quanti-Tray, Quanti-Tray/2000 oder einem beliebigen Multi-Tube-Format quantifizieren.

Erkundigen Sie sich bei der zuständigen regionalen Behörde bezüglich der vorschriftsmäßigen Entsorgung von bakteriologischen Gefahrstoffen an Ihrer Einrichtung.

Mit dem Colilert-Test werden Gesamtcoliforme und E. coli bei einem Organismus/100 ml erkannt.

Der Colilert-Test ist ab dem Herstellungsdatum im Snap-Pack-Format (100 ml) bis zu 12 Monate haltbar. 

Ressourcen und Werkzeuge

Produktinformationen

Colilert-Test (Packung mit 20 Tests)
Katalognummer: WP020I

Colilert-Test (Packung mit 100 Test)
Katalognummer: WP100I

Colilert-Test (Packung mit 200 Test)
Katalognummer: WP200I

10 ml Colilert-Test (Packung mit 100 Tests)
Katalognummer: W100I

10 ml Colilert-Test (Packung mit 200 Tests)
Katalognummer: W200I

Snap-Packs und Quanti-Trays sind erhältlich.

Ressourcen

Für weitere Informationen zu den zahlreichen Produkten unseres IDEXX Wassertestportfolios haben wir Referenzmaterialien und Zulassungsdokumente zusammengestellt. Unter dem folgenden Link finden Sie die Dokumente, die Sie benötigen.

Referenzbibliothek und regulatorische Dokumente suchen

Kundendienst für Wasserprodukte

Zentrale im Vereinigten Königreich
IDEXX Technologies Ltd Units 1B & 1C
Newmarket Business Park
Studlands Park Avenue
Newmarket, Suffolk, CB87ER, Vereinigtes Königreich

Tel.: +44 1638 676 800
[email protected]

Einen Vertreter in Ihrer Region finden

ISO-Zertifizierungen

Standorte und ISO-Zertifizierungen