IDEXX SDMA-Tests

Was ist zu tun bei erhöhtem SDMA?

Ein erhöhter SDMA-Wert zeigt eine verminderte Nierenfunktion an, die infolge einer akuten Nierenschädigung, chronischen Nierenerkrankung (CNE) oder beidem auftreten kann. 

Mithilfe des Algorithmus des IDEXX SDMA-Tests können Sie die geeigneten Schritte ergreifen, um bei einem erhöhten SDMA-Wert die Erkrankung zu bestätigen und die Diagnose zu stellen.

IMM-Protokoll

Sehen Sie sich folgendes Video an: Nächste Schritte bei erhöhtem SDMA-Wert
 

Wenn der SDMA-Wert erhöht ist und die übrigen Ergebnisse unauffällig sind

Der SDMA-Wert bietet tiefere Einblicke als Kreatinin oder BUN allein.

Bei Bess, einer Katze mit CNE, deren Untersuchungsparameter innerhalb der Normwerte lagen, wurde ein erhöhter SDMA-Wert festgestellt. Erfahren Sie mehr darüber, wie anhand des SDMA-Wertes eine Nierenerkrankung bei Katzen diagnostiziert werden kann. 

Lesen Sie diese Fallstudie

Befolgen Sie die IRIS-Leitlinien für die Stadieneinteilung und die Behandlung von CNE

 

Die Leitlinien für chronische Nierenerkrankungen (CNE) der International Renal Society (IRIS) zeigen, dass SDMA ein zuverlässigerer Marker für die Bestimmung der Nierenfunktion ist.6 Sehen Sie sich die folgenden kurzen Videos zur Diagnosestellung, Stadieneinteilung und Behandlung von CNE an (USA).

IRIS Leitlinien für den Hund

​​​​​​​IRIS Leitlinien für die Katze

Tipp: Teilen Sie diese Ressource des Pet Health Network mit Ihren Kunden

6 überraschende Fakten über Nierenerkrankungen bei Katzen

Antworten auf häufige Fragen zu einem erhöhten SDMA-Wert

Wird bei der präanästhetischen Untersuchung für einen optionalen Eingriff eine erhöhte SDMA-Konzentration nachgewiesen, so sollten Sie den Algorithmus des IDEXX SDMA-Tests befolgen. So können Sie festzustellen, ob eine Nierenerkrankung wahrscheinlich ist und welche Maßnahmen für die Untersuchung, Behandlung und Überwachung der Erkrankung empfohlen werden. 

Eine frühzeitige Diagnose ermöglicht Folgendes:

  • Die Ursachen zu, die der Nierenerkrankung zugrundeliegen, können insbesondere mit Blick auf besser behandelbare Erkrankungen untersucht werden.
  • Die zugrundeliegenden Ursachen oder Begleitsymptome können kontrolliert oder behandelt werden und es können Maßnahmen durchgeführt werden, um künftige Nierenschädigungen zu verhindern.
  • Der Patient kann, abhängig von der bereits eingeleiteten Therapie der festgestellten zugrundeliegenden Erkrankungen oder Begleitsymptome, überwacht werden.

Eine dauerhaft erhöhte SDMA-Konzentration bei einem hydrierten Patienten ist spezifisch für eine Nierenerkrankung. Der SDMA-Wert korreliert stark mit der glomerulären Filtrationsrate (GFR) und erhöht sich bei einer Abnahme der GFR. Nimmt die GFR mit pre- oder postrenaler Azotämie also ab, wird die SDMA-Konzentration entsprechend steigen.

Etwa 26 % aller Katzen weisen einen erhöhten SDMA-Wert auf. Die Prävalenz nimmt mit dem Alter zu.7

Etwa 11 % aller Hunde weisen einen erhöhten SDMA-Wert auf. Die Prävalenz nimmt mit dem Alter zu.7

Nierenerkrankungen sind häufig, 1 von 3 Katzen8 und 1 von 10 Hunden9 entwickeln im Laufe des Lebens eine Nierenerkrankung. 

Zwei Optionen: die gleichen zuverlässigen Ergebnisse

Der praxisinterne Catalyst SDMA-Test zur Verwendung mit Catalyst One und Catalyst Dx Blutchemie-Analysegeräten
Der IDEXX SDMA-Test, der in jedem Blutchemieprofil oder als eigenständiger Test von den IDEXX Labors erhältlich ist

Literatur

  1. Nabity MB, Lees GE, Boggess M, et al. Symmetric dimethylarginine assay validation, stability, and evaluation as a marker for early detection of chronic kidney disease in dogs. J Vet Intern Med. 2015;29(4):1036–1044.
  2. Hall JA, Yerramilli M, Obare E, Yerramilli M, Jewell DE. Comparison of serum concentrations of symmetric dimethylarginine and creatinine as kidney function biomarkers in cats with chronic kidney disease. J Vet Intern Med. 2014;28(6):1676–1683.
  3. Hall JA, Yerramilli M, Obare E, Yerramilli M, Almes K, Jewell DE. Serum concentrations of symmetric dimethylarginine and creatinine in dogs with naturally occurring chronic kidney disease. J Vet Intern Med. 2016;30(3):794–802.
  4. Hall JA, Yerramilli M, Obare E, Yerramilli M, Yu S, Jewell DE. Comparison of serum concentrations of symmetric dimethylarginine and creatinine as kidney function biomarkers in healthy geriatric cats fed reduced protein foods enriched with fish oil, L-carnitine, and medium-chain triglycerides. Vet J. 2014;202(3):588–596.
  5. Hall JA, Yerramilli M, Obare E, Yerramilli M, Melendez LD, Jewell DE. Relationship between lean body mass and serum renal biomarkers in healthy dogs. J Vet Intern Med. 2015;29(3):808–814.
  6. International Renal Interest Society. 2015 IRIS CKD Staging Guidelines. www.iris-kidney.com/guidelines. Zugriff am 9. Mai 2018.
  7. Daten gespeichert bei IDEXX Laboratories, Inc. Westbrook, Maine USA.
  8. Lulich JP, Osborne CA, O'Brien TD, Polzin DJ. Feline renal failure: questions, answers, questions. Compend Contin Educ Pract Vet. 1992;14(2):127–153.
  9. Brown SA. Renal dysfunction in small animals. The Merck Veterinary Manual website. www.merckvetmanual.com/urinary_system/noninfectious_diseases_of_the_urinary_system_in_small_animals/renal_dysfunction_in_small_animals. Aktualisiert im Oktober 2013. Zugriff am 9. Mai 2018.