Pseudalert

24-Stunden-Nachweis von Pseudomonas aeruginosa

 
   

  • Nachweis von P. aeruginosa innerhalb von 24 Stunden.
  • Liefert endgültige Ergebnisse ohne zusätzliche Bestätigungsschritte.
  • Minimiert das Risiko falsch-positiver Ergebnisse aufgrund von Nicht-Zielorganismen.
  • Verwendet die gleiche benutzerfreundliche Plattform wie der Colilert-Test.
  • Schützt vor „Hot-Tub-Follikulitis“, Außenohrentzündungen und vielen anderen Infektionen, womit Krankheiten bei sehr empfindlichen Populationen vermieden werden.

Kontaktieren Sie uns


Überblick

Einfache Handhabung
  • Blau-fluoreszierende Vertiefungen oder blaue Fluoreszenz im Gefäß zeigen ein positives Ergebnis an.
  • Verwendet die gleiche Plattform wie der Colilert-Test:
    • Gebrauchsfertige Reagenzien; keine Medienvorbereitung erforderlich.
    • Praktische Einzeldosis-Packungen.
    • Keine toxischen Verbindungen.
  • Verwendung mit Quanti-Tray oder Quanti-Tray/2000 zur Bestimmung der wahrscheinlichsten Zahl (most probable number, MPN).
Schnelle Ergebnisse
  • Fertige Ergebnisse innerhalb von 24 Stunden.
  • Weniger als 1 Minute Handhabungszeit für optimierte Testabläufe.
Präzise Messungen
  • Der Test weist vor allem Pseudomonas aeruginosa nach, womit sich das Risiko für falsch-positive Ergebnisse aufgrund von Nicht-Zielorganismen reduziert.
  • Die Ergebnisse sind endgültig und erfordern keine weiteren Bestätigungsschritte.
  • Minimal subjektive Ergebnisinterpretation dank einfachem Farbwechsel in blau-fluoreszierend.

Wissenschaft

Funktionsweise des Enterolert-Tests

Mit dem Pseudalert-Test wird die Präsenz von Pseudomonas aeruginosa in Wasserproben nachgewiesen.

Der Test basiert auf dem Nachweis bakterieller Enzyme und zeigt das Vorliegen von P. aeruginosa durch die Hydrolyse eines Substrats im Pseudalert-Reagenz an. 

Die P. aeruginosa-Zellen wachsen schnell und reproduzieren sich, indem sie das große Angebot an Aminosäuren, Vitaminen und anderen Nährstoffen im Pseudalert-Reagenz nutzen. Aktiv wachsende P. aeruginosa-Stämme haben ein Enzym, dass das Substrat im Reagenz einschließt, sodass unter UV-Licht ein Farbwechsel zu blau-fluoreszierend erkennbar wird.

Mit Pseudalert lassen sich Pseudomonas aeruginosa bei 1 KbE pro 100-ml-Wasserprobe innerhalb von 24 Stunden nachweisen.

Anleitung

 

Anleitung zur Verwendung des Pseudalert-Tests


Presence/Absence (P/A)


Schritt 1

Der Probe ein Reagenz hinzufügen (die Probe wird gelb) und dann 24–28 Stunden bei 38 °C±0,5°C inkubieren.

Schritt 2

Unter UV-Licht Ergebnis ablesen. Blaue Fluoreszenz zeigt eine Präsenz von P. aeruginosa an. Sehen Sie sich die Kurzanleitung für den Pseudalert(PDF) an, um Tipps zum Ablesen von Fluoreszenz zu erhalten.

Quantifizierung


Schritt 1

Der Probe ein Reagenz hinzufügen (die Probe wird gelb).

Schritt 2

IDEXX Entschäumerlösung in das Gefäß füllen.

Schritt 3

In die Quanti-Tray (Zählung von 1 bis 200) oder Quanti-Tray/2000-Platte (Zählung von 1 bis 2.419) geben.

Schritt 4

Mit Quanti-Tray Sealer versiegeln und bei 38 ± 0,5 °C im Inkubator 24–28 Stunden inkubieren.

Schritt 5

Unter UV-Licht Ergebnis ablesen. Blaue Fluoreszenz zeigt eine Präsenz von P. aeruginosa an. Positive (blau-fluoreszierende) Vertiefungen zählen und mit der Tabelle der wahrscheinlichsten Zahl (MPN) vergleichen. Sehen Sie sich die Kurzanleitung für den Pseudalert (PDF) an, um Tipps zum Ablesen von Fluoreszenz zu erhalten.

Häufig gestellte Fragen

 

Pseudalert ist für das Testen von abgefülltem Wasser sowie Badebeckenproben (z. B. Wasser aus Krankenhäusern, abgefülltes Wasser, Pool- und Whirlpool-Wasser) vorgesehen. Proben aus abgefülltem Wasser werden an beliebiger Stelle im Herstellungsprozess (von der Wasserquelle bis zum Fertigprodukt) entnommen. P. aeruginosa wurde in Studien umfassend untersucht, wobei die verschiedenen in Schwimmbecken und Whirlpools verwendeten Chemikalien und Reinigungsstoffe eingesetzt wurden, um deren Auswirkung zu simulieren. Pseudalert wurde spezifisch für die Erkennung von gestressten P. aeruginosa-Bakterien in diesen Proben formuliert und geprüft.

Der Pseudalert-Test basiert auf dem Nachweis bakterieller Enzyme und zeigt das Vorliegen von Pseudomonas aeruginosa durch die Hydrolyse eines Enzymsubstrats im Pseudalert-Reagenz an. Die P. aeruginosa-Zellen wachsen schnell und reproduzieren sich, indem sie das große Angebot an Aminosäuren, Vitaminen und anderen Nährstoffen im Pseudalert-Reagenz nutzen. Aktiv wachsende P. aeruginosa-Stämme haben ein Enzym, dass das Substrat im Reagenz einschließt, sodass unter UV-Licht ein Farbwechsel zu blau-fluoreszierend erkennbar wird. Mit dem Pseudalert-Test lassen sich Pseudomonas aeruginosa bei 1 KbE pro 100-ml- oder 250-ml-Probe innerhalb von 24 Stunden nachweisen.

Pseudomonas aeruginosa ist die einzige Pseudomonas-Spezies, die als Krankheitserreger bekannt ist. Aus diesem Grund beziehen sich auch die Vorschriften in den meisten Ländern spezifisch auf den Nachweis von P. aeruginosa.

Mit dem Pseudalert-Test lassen sich Pseudomonas aeruginosa bei 1 KbE pro 100 ml oder 1 KbE pro 250 ml nachweisen.

Nein, für den Pseudalert-Test gibt es keine Vergleichslösung. Zu Vergleichszwecken kann für die Ergebnisinterpretation eine Negativkontrolle herangezogen werden.

Wasserproben werden 24 Stunden lang bei 38 °C ± 0,5 °C inkubiert, und die Ergebnisse sind bis zu 28 Stunden gültig.

Nein. Die Inkubation muss bei 38 °C ± 0,5 °C erfolgen, da bei allen anderen Temperaturen Nicht-Zielorganismen wachsen können.

Ja, wenn die Ergebnisse positiv sind. Eine inokulierte Pseudalert-Probe für den Presence/Absence-Test, die bereits vor Ablauf der 24 Stunden ein positives Ergebnis für P. aeruginosa zeigt, stellt einen bestätigten positiven Test auf P. aeruginosa dar. Für eine genaue quantitative Bestimmung von L. pneumophila in einer Probe sollten die Ergebnisse jedoch nach 24–28 Stunden abgelesen werden.

Ja, wenn die Ergebnisse negativ sind. Wenn eine inokulierte Pseudalert-Probe versehentlich länger als 28 Stunden inkubiert wird, weist das Fehlen der blauen Fluoreszenz auf ein gültiges negatives Testergebnis hin. Eine blaue Fluoreszenz, die sich erst später als nach 28 Stunden entwickelt, stellt jedoch kein gültiges positives Testergebnis dar und der Test sollte wiederholt oder überprüft werden.

Für den P/A-Test sollte ein steriles, transparentes, nicht fluoreszierendes Gefäß verwendet werden. Für das Quanti-Tray- und das Quanti-Tray/2000-System kann jedes sterile Gefäß verwendet werden.

Das Produkt sollte bei 2–30 °C lichtgeschützt gelagert werden.

Das pulverförmige Pseudalert-Reagenz sollte hellbraun und rieselfähig sein. Bei Bedenken hinsichtlich der Farbe oder der Unversehrtheit des Pulvers wenden Sie sich bitte an den technischen Kundendienst von IDEXX.

Durch Vermischen von Probe und Reagenz kann es zur Schaumbildung kommen. Die IDEXX Entschäumerlösung wird benötigt, um die Schaumbildung zu unterbinden, bevor die Probe im Quanti-Tray oder Quanti-Tray/2000 versiegelt wird.

Ressourcen und Werkzeuge

Tests und Zubehör

Tool „Wassertests und Zubehör“ durchsuchen

Produktinformationen

Pseudalert-Test (Packung mit 20 Tests)
Katalognummer: WPSE020I

Pseudalert-Test (Packung mit 200 Tests)
Katalognummer: WPSE200I

Pseudalert/Quanti-Tray-Test (Kombi-Packung mit 20 Tests)
Katalognummer: WCMBPA-20

Pseudalert/Quanti-Tray/2000-Test (Kombi-Packung mit 20 Tests)
Katalognummer: WCMBPA-20-2K

Pseudalert/Quanti-Tray-Test (Kombi-Packung mit 200 Tests)
Katalognummer: WCMBPA-200

Pseudalert/Quanti-Tray/2000-Test (Kombi-Packung mit 200 Tests)
Katalognummer: WCMBPA-200-2K

IDEXX-QC-Test Pseudomonas
Katalognummer: UN3373-WQC-PSE

Snap-Packs und Quanti-Trays sind erhältlich.

Ressourcen

Für weitere Informationen zu den zahlreichen Produkten unseres IDEXX Wassertestportfolios haben wir Referenzmaterialien und Zulassungsdokumente zusammengestellt. Unter dem folgenden Link finden Sie die Dokumente, die Sie benötigen.

Tool Referenzbibliothek und regulatorische Dokumente durchsuchen

Kundendienst für Wasserprodukte

Zentrale im Vereinigten Königreich
IDEXX Technologies Ltd Units 1B & 1C
Newmarket Business Park
Studlands Park Avenue
Newmarket, Suffolk, CB87ER, Vereinigtes Königreich

Tel.: +44 1638 676 800
[email protected]

Einen Vertreter in Ihrer Region finden

ISO-Zertifizierungen

Standorte und ISO-Zertifizierungen