Filta-Max-System

Weltweit führend bei der Erfassung und Wiederfindung von Cryptosporidium und Giardia


  • Weltweite Nummer 1 in Analysetechniken für Cryptosporidium und Giardia .
  • Das Filta-Max-System findet dauerhaft hohe Konzentrationen an Zielorganismen wieder.
  • Zulassung der UK DWI.
  • Große Mengen an Brauchwasser oder Rohwasser können mit einem Filter hochsensitiv untersucht werden.
     

Kontaktieren Sie uns

 


Überblick

Bewährte Technologie
  • Das Filta-Max-System wurde speziell für eine optimierte Erfassung und Wiederfindung von Cryptosporidium und Giardia entwickelt.
  • Der Filter besteht aus offenzelligen und komprimierten Schaumstoffscheiben. So wird eine nominale Porengröße für die Erfassung von Cryptosporidium und Giardia erzielt.
  • Der Schaumstoff wird nach der Probenahme dekomprimiert. Damit können die erfassten Organismen durch einfaches Auswaschen und Konzentrieren erkannt werden.

Anerkanntes System
  • Zulassung der UK DWI.
  • Mit dem Filta-Max-System werden weltweit mehr Cryptosporidium- und Giardia-Tests durchgeführt als mit allen anderen Filtrationstechnologien.
Hervorragende Leistung
  • Konstante Erfassung großer Mengen von Zielorganismen.
  • Große Mengen Brauchwasser (bis 1.000 Liter und mehr) und Rohwasser (bis zu 50 Liter) können mit hoher Sensitivität gefiltert werden.
  • Die Proben können ohne Zentrifugieren auf 25 ml konzentriert werden.
  • Der Filter kann mit Probendurchflussraten von bis zu 4 Liter pro Minute betrieben werden.

Wissenschaft

Funktionsweise des Filta-Max-Systems

Das Filta-Max-System umfasst mehrere Schichten offenzelliger und komprimierter Schaumstoffscheiben. So entsteht ein Filter mit einer nominalen Porengröße, mit dem Cryptosporidium und Giardia effektiv erfasst werden. Nach der Probenahme wird der Filter verarbeitet, indem die Schaumstoffscheiben wieder dekomprimiert werden. Dabei wird die Probe ausgewaschen und alle erfassten Stoffe werden wiedergefunden. Ein einfaches, aber sehr effektives System.

Filtration
Für die Probenahme wird das Filtermodul in ein wiederverwendbares Gehäuse eingesetzt, das an die entsprechende Probenquelle angeschlossen ist. Damit der passende Durchfluss entsteht, ist ein Förderdruck von 0,5 bar (7,5 psi) erforderlich. Der Betriebsdruck sollte bei 5 bar (75 psi) liegen. Mit diesem Druck entsteht eine Durchflussrate von 4 Litern pro Minute. Ein Wert, der vor allem bei Probeentnahmen mit großen Wassermengen vorteilhaft ist.

 

Wiederfindung
Nach der Filtration wird das Modul vom Gehäuse entfernt und in die IDEXX-Waschstation gestellt. Die Schaumstoffscheiben werden durch Entfernen eines Bolzen aus dem Modul dekomprimiert und mit einem Elutionspuffer in Expansions-/Kompressionszyklen ausgewaschen.

Das Puffervolumen wird durch eine Membran konzentriert und so auf 25 bis 50 ml reduziert, wodurch eine hochvolumige Zentrifugation überflüssig wird.

Anleitung

 

Anleitung zur Verwendung von Filta-Max


Videos


Schritt 1
Schritt 2
Schritt 3
Schritt 4
Schritt 5
Schritt 6
Schritt 7

Anweisungen


Schritt 1

Das Filtergehäuse an die entsprechende Probenquelle anschließen.

Schritt 2

Das Filtermodul aus dem Filtergehäuse entnehmen.

Schritt 3

Das Modul in eine Waschstation geben und mit Elutionspuffer waschen.

Schritt 4: 

Den Waschpuffer mittels 3-µm-Membran konzentrieren.

Schritt 5

Schritte 3 und 4 wiederholen, bis ein endgültiges Konzentratvolumen von 25 ml erreicht ist.

Häufig gestellte Fragen

 

Das System ist sowohl für Brauch- als auch für Rohwasser effizient. Der Filter ist für Proben von 50 Liter Rohwasser zugelassen. Das Filta-Max-System ist im Vereinigten Königreich für Probengrößen von 1.000 Liter Brauchwasser zugelassen.

Das Filta-Max-System kann mit einer Durchflussrate von bis zu 4 Litern pro Minute betrieben werden.

Der Druck muss mindestens bei 7,5 psi liegen. Für den Probenahmedruck werden 50 psi–75 psi empfohlen.

Der Filta-Max-Filter ist ab dem Herstellungsdatum 18 Monate lang haltbar. Das Modul muss trocken und lichtgeschützt bei 16 °C bis 24 °C gelagert werden. Nicht einfrieren. Vor der Verwendung nicht kühl lagern.

Der Filter muss entweder in dem wiederverwendbaren Gehäuse oder in einer wasserdichten, versiegelbaren Tasche in einigen Millilitern analysereinem Wasser transportiert werden.

Die Wiederfindungsrate übersteigt konstant die amtlich vorgeschriebenen Mindestmengen.

Das Filta-Max-System kostet ungefähr halb so viel wie andere zugelassene Filter.

Die Varianz ist geringfügig. Die relativen Standardabweichungen sind bis zu 50 % niedriger als bei anderen zugelassenen Filtern.

Ressourcen und Werkzeuge

Ressourcen

Für weitere Informationen zu den zahlreichen Produkten unseres IDEXX Wassertestportfolios haben wir Referenzmaterialien und Zulassungsdokumente zusammengestellt. Unter dem folgenden Link finden Sie die Dokumente, die Sie benötigen.

Tool Referenzbibliothek und regulatorische Dokumente durchsuchen

Kundendienst für Wasserprodukte

Zentrale im Vereinigten Königreich
IDEXX Technologies Ltd Units 1B & 1C
Newmarket Business Park
Studlands Park Avenue
Newmarket, Suffolk, CB87ER, Vereinigtes Königreich

Tel.: +44 1638 676 800
[email protected]

Einen Vertreter in Ihrer Region finden

ISO-Zertifizierungen

Standorte und ISO-Zertifizierungen